FAQ - Frequently Asked Questions

Hier gibt es Antworten auf viele gängige Fragen, die im Rahmen des Studiums der Anglistik und des Lehramts Englisch in unserer Abteilung aufkommen können, sowohl für Bachelor als auch für Master Studierende.

Ansprechpartner

Der Studiengangsmanager für sämtliche Studiengänge der Abteilung ist Dr. Thomas Wägenbaur.

Die Sekretariate der Abteilungen finden Sie in den Büros von Anja Welch für die Amerikanische Literatur und Kultur, Anne-Sophie Dantoing für die Englischen Literaturen und Kulturen und Ralf Bothner für die anglistische Linguistik.

Die Modulbeauftragten sind im Eintrag des jeweiligen Moduls im Modulhandbuch unter Punkt 8 vermerkt.

Die Fachgruppe Anglistik ist die studentische Interessenvertretung für diese Abteilung; für nicht-studiengangsspezifische Angelegenheiten gibt es auch die allgemeine Studierendenvertretung Universität Stuttgart (Stuvus).

Hier gibt es Informationen der Universität zu C@mpus. Bei Fragen zur Darstellung der Leistungsverbuchung auf C@mpus sollte das Prüfungsamt konsultiert werden.

Antworten auf die gängigsten Fragen zu ILIAS finden Sie auf der Anmeldeseite, hier finden Sie zudem die ausführliche offizielle Benutzerdokumentation für ILIAS.

Der Auslandskoordinator der Abteilung ist Dr. Martin Windisch. Zudem kann man sich an das Internationale Zentrum der Universität wenden.

Orientierungsprüfung

Die Bestandteile sind in der Prüfungsordnung, bes. Teil, fachspez. Bestimmungen, unter §1 (bei B.A. Anglistik), bzw. §2 (bei B.Ed. Englisch) aufgelistet. Für weitere Informationen kontaktieren Sie den Studiengangsmanager.

In besonderen Fällen kann die Orientierungsprüfung verschoben werden; kontaktieren Sie hierzu den Studiengangsmanager. Details finden Sie in der Prüfungsordnung, allg. Teil, §8, Abs. 3 (bei B.A. Anglistik), bzw. §6, Abs. 3 (bei B.Ed. Englisch).

Der Nachweis muss spätestens zum Ende des 3. Studiensemesters erfolgen. Liegt der Nachweis durch die Hochschulzugangsberechtigung vor, wird dies automatisch am Ende des 3. Semesters vom Prüfungsamt verbucht.

Details siehe Prüfungsordnung, allg. Teil, §8 (bei B.A. Anglistik), bzw. §6 (bei B.A. Englisch Lehramt); im Zweifelsfall kontaktieren Sie den Studiengangsmanager.

Prüfungen allgemein

Die Prüfungsanmeldung wird innerhalb eines festen Zeitraums (steht auf der Homepage des Prüfungsamts und wird an die studentische Emailadresse kommuniziert) von den Studierenden selbst über C@mpus vorgenommen (→ zur bebilderten Dokumentation der Universität). Sollte einmal eine Prüfung auf C@mpus fehlen, kontaktieren Sie so früh wie möglich den Studiengangsmanager.

Sonderfall: Hohenheimer Studierende müssen sich direkt (per Email oder persönlich) bei der/dem Prüfer*in anmelden. Nähere Informationen in diesem Dokument.

Jeder Prüfung ist eine eigene Nummer zugewiesen, die Sie dem Modulhandbuch, dem Studienangebot auf C@mpus und Ihrem C@mpus Account entnehmen können und die Sie bei der Anmeldung angeben müssen. Grundsätzlich ist zu beachten, dass Sie sich für *alle* Prüfungsnummern anmelden müssen, auch die für USL (unbenotete Studienleistungen), aber nicht für “Vorleistungen”. In Einzelfällen gibt es mehr als eine Prüfungsnummer, die einer Veranstaltung zugeordnet ist; in diesem Fall sind *beide* Nummern anzumelden. Hier finden Sie zudem Übersichten für Introduction to Literary Studies, Textwissenschaft und Textual Research, Text und Kontext und für die Hauptseminare.

Ja, denn es gibt keine automatische Prüfungsanmeldung, auch im Fall einer Wiederholung nicht. Für eine Wiederholungsprüfung im nächsten Semester ist dies online über C@mpus vorzunehmen, für eine Wiederholungsprüfung im gleichen Semester ist das Ersatzformular (siehe Abschnitt “Sonstige Formulare”) zu verwenden.

Der Rücktritt kann während eines dort einsehbaren Zeitraums direkt über C@mpus von den Studierenden vorgenommen werden. Nach Ende dieses Zeitraums kann ein Rücktritt per Formular (siehe Abschnitt “Rücktritt von Prüfungen”) beantragt werden; hierfür das ausgefüllte und unterschriebene Formular als PDF per Email an den Studiengangsmanager schicken. Der Rücktritt ist nicht mehr möglich, sobald die entsprechende Prüfungsleistung abgelegt/eingereicht wurde.

Nicht bestandene Prüfungen können i.d.R. einmal schriftlich und ein zweites Mal mündlich wiederholt werden. Nach der Orientierungsprüfung besteht in zwei Fällen die Möglichkeit, zwei schriftliche und einen dritten mündlichen Wiederholungsversuch wahrzunehmen. Die Möglichkeit der zweiten Wiederholung ist in der Prüfungsordnung, Allg. Teil, §20, bzw. §18 bei M.A. Anglistik, geregelt.

Im Modulhandbuch ist festgelegt, ob es sich bei einer Prüfung um eine USL (unbenotete Studienleistung) oder um eine PL (Prüfungsleistung) handelt. Auch die Gewichtung der jeweiligen Prüfungen für die Gesamtbewertung des Moduls ist dort festgelegt.

Bei Veranstaltungen, die für mehrere Module zählen können, besteht die Möglichkeit, sich nach Absprache mit der/m Dozent*in bei der Prüfungsanmeldung mit der Nummer eines anderen Moduls anzumelden als dessen, für das man sich ursprünglich für die Veranstaltung angemeldet hat und somit die Modulzuordnung nachträglich zu ändern.

In begründeten Einzelfällen kann man die Prüfung nach Absprache bei der gleichen Lehrkraft im nächsten Prüfungsanmeldezeitraum anmelden. In vereinzelten Notfällen (z.B. Erreichen der maximalen Gesamtstudiendauer, Auslandsaufenthalte, gesundheitliche Einschränkungen) gibt es auch die Möglichkeit der Nachmeldung im gleichen Semester per Formular, wovon jedoch sofern möglich abgesehen werden sollte. Für weitere Informationen hierzu kontaktieren Sie den Studiengangsmanager.

In diesem Fall sollten Sie als allererstes die/den Prüfer*in kontaktieren, da je nach Prüfung eventuell die Möglich besteht, sie auf einen zeitnahen Ausweichtermin zu verschieben. Sofern es hierbei Probleme gibt und man die/den Prüfer*in etwa nicht erreicht, kann man sich auch beim Prüfungsamt offiziell krankmelden, in welchem Fall eine Wiederholungsprüfung angesetzt wird, für die man sich auf C@mpus nochmal anmelden muss.

Art und Umfang der zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen sind in der jeweiligen Modulbeschreibung geregelt. Hier finden Sie zudem Übersichten für Introduction to Literary Studies, Textwissenschaft und Textual Research, Text und Kontext und für die Hauptseminare.

Sofern mit der/dem Dozent*in nichts anderes abgesprochen ist, sollte die Hausarbeit bis zur Abgabefrist in einseitig bedruckter Papierform persönlich bei der/dem Dozent*in oder im Sekretariat der Abteilung abgegeben werden sowie zusätzlich digital im pdf-Format per Email an die/den Dozent*in geschickt werden. Die Papierform ist fest zusammenzuheften oder zu tackern; von ‘Loseblattsammlungen’ ist abzusehen. Auch sollten die einzelnen Seiten nicht in separaten Kunststoffhüllen sein.

Abschlussarbeit

Es gibt keine feste Anmeldefrist. Um sich anmelden zu können, muss eine Mindestanzahl von ECTS-Credits gesammelt werden. Für die genaue Anzahl und weitere Details siehe jeweilige Prüfungsordnung, allg. Teil, §24 für B.A. Anglistik, §27 für B.A. Englisch Lehramt und §26 für M.A. Anglistik und M.Ed. Englisch.

Es ist empfehlenswert, ein thematisch einschlägiges Seminar bei der/dem Dozent*in besucht zu haben und die Möglichkeit der Betreuung möglichst frühzeitig zu erfragen.

Eine*n Zweitprüfer*in brauch man für eine M.A./M.Ed. Arbeit sowie für die B.A. Arbeit in Anglistik (B.A. Lehramt nicht!).

Grundsätzlich prüfungsberechtigt zur Erstbetreuung sind folgende Dozent*innen, erfragen Sie jedoch bitte jeweils im Einzelfall, ob die Betreuung aktuell erfolgen kann.

 

Für B.A.:

Abteilung Englische Literaturen und Kulturen

- Prof. Dr. Sibylle Baumbach

- Dr. Jessica Bundschuh

- Dr. Nina Engelhardt

- Dr. Thomas Wägenbaur

- Dr. Martin Windisch

- Dorothee Klein

Abteilung Amerikanische Literatur und Kultur

- Prof. Dr. Marc Priewe

- Dr. Guido Isekenmeier

- Dr. Saskia Schabio

 

Für M.A. & M.Ed.:

Abteilung Englische Literaturen und Kulturen

- Prof. Dr. Sibylle Baumbach

- Dr. Thomas Wägenbaur

- Dr. Martin Windisch

Abteilung Amerikanische Literatur und Kultur

- Prof. Dr. Marc Priewe

- Dr. Saskia Schabio

Die Anmeldung erfolgt über das in C@mpus unter “meine Anträge” hinterlegte Formular. In Einzelfällen ist die Funktion auf C@mpus nicht verfügbar; in diesem Fall kann ein Formular vom Studiengangsmanager oder der/s Betreuer*in verwendet werden, in dem das Prüfungsamt später die erworbenen ECTS des Prüflings ergänzt.

Die vorgesehene Bearbeitungszeit können Sie dieser Übersicht entnehmen.

Die Bearbeitungszeit kann mit Begründung und nach Absprache mit der/m Betreuer*in ggf. um bis zu 4 Wochen bei B.A., bzw. 2 Monate bei M.A./M.Ed. verlängert werden. Ein entsprechender Antrag (siehe Abschnitt “Sonstige Formulare”) ist von der zu prüfenden Person rechtzeitig zu stellen und ausgefüllt und unterschrieben als pdf an den Studiengangsmanager zu schicken. Details siehe jeweilige Prüfungsordnung, allg. Teil, §24 für B.A. Anglistik, §27 für B.A. Englisch Lehramt und §26 für M.A. und M.Ed. Eine weitere Verlängerung im Sonderfall ist nur über die Leitung des Studierendensekretariats möglich.

Ausnahme: Fristverlängerung gemäß Frauenförderplan bzw. für Studierende mit Kindern, siehe Frauenförderplan, Punkt 4.3.2.

Sofern die mögliche Gesamtstudiendauer der jeweiligen Studiengänge (B.A.: 10 Semester, M.A.: 8 Semester) durch die Abgabe der Abschlussarbeit nicht eingehalten werden kann, ist beim Studiengangsmanager eine Verlängerung der Studienzeit zu beantragen (mit dem Formular “Antrag auf Fristverlängerung” im Abschnitt “Sonstige Formulare”).

Die vorgesehene Wortzahl können Sie dieser Übersicht entnehmen.

Hier finden Sie Vorlagen für das Deckblatt einer  Bachelor- oder Masterarbeit und für die Wissenschaftliche Arbeit im Rahmen der ersten Staatsprüfung für Gymnasiallehramt aussehen sollte.

Es sind 3 gebundene Versionen (bzw. 2 bei B.A. Lehramt) sowie eine digitale Version einzureichen. Die gebundenen Versionen sind im Sekretariat einzureichen, wo sie mit einem Eingangsstempel versehen werden.

Eine Vorstellung in Form eines mündlichen Vortrags von 20-30min gibt es nur beim M.A. Anglistik und M.A. EASEL. Für Details siehe Prüfungsordnung, allg. Teil, §22, Abs. 8 für M.A. Anglistik, bzw. § 24, Abs. 8 für M.A. EASEL.

Plagiat

Hier gibt es eine Übersicht, wie Plagiate definiert sind und wie man sie vermeiden kann. Als Form von geistigem Diebstahl führt ein Plagiat zum Nichtbestehen der Prüfung wegen Betrugsversuchs und ggf. zu schwereren Konsequenzen. Für Details siehe Prüfungsordnung, allg. Teil, §18, Abs. 4, bzw. bei M.A. Anglistik §16, Abs. 4.

Diverses

Hohenheimer Studierende müssen sich direkt (per Email oder persönlich) bei der/dem Dozent*in anmelden. Weitere Informationen in diesem Dokument.

Der Auslandskoordinator der Abteilung ist Dr. Martin Windisch. Hier gibt es eine Übersicht unserer Abteilung zu Austauschmöglichkeiten und Auslandsstipendien. Zudem kann man sich an das Internationale Zentrum der Universität wenden.

Aktuelle Modulhandbücher sind auf C@mpus. Ältere Modulhandbücher finden Sie hier.

Leselisten gibt es im M.Ed. Englisch für die Modulprüfung 70850 Literary Competence sowie für Lehramt GymPO (ab WiSe 14/15). Die Leselisten müssen bis zur jeweiligen Prüfung durchgearbeitet werden, weshalb es empfehlenswert ist, mit der Lektüre frühzeitig zu beginnen! Die Leselisten finden Sie hier, ganz unten. Außerdem finden Sie im Abschnitt “Arbeitsmaterialien” Informationen zu Ablauf und Anmeldung des Moduls “Linguistic and Literary Competence” (M.Ed.).

Die Leselisten finden Sie hier.

Schlüsselqualifikationen betreffen nur den Studiengang B.A. Anglistik Hauptfach. Sie sind in der Prüfungsordnung, besonderer Teil, §3 geregelt. Weitere Informationen bietet auch das Zentrum für Lehre und Weiterbildung.

Das KVV ist das kommentierte Vorlesungsverzeichnis des jeweiligen Semesters. In diesem Verzeichnis findet man die Veranstaltungen, Kurzbeschreibungen der Veranstaltungen, Termine, sowie deren Modulzuordnungen. Man findet das KVV hier.

Die Prüfungsordnungen, manchmal auch Studienordnungen genannt, finden Sie hier.

Zum Seitenanfang