Dieses Bild zeigt

Romanische Literaturen II - Italianistik

Italienisch an der Universität Stuttgart - sempre una buona scelta!

Über Uns

Seit 1993 können Studierende an der Universität Stuttgart Italienisch studieren, zunächst unter dem Dach der romanischen Literaturen I, schon kurz darauf am 1994 mit Prof. Dr. Georg Maag gegründeten Lehrstuhl Romanische Literaturen II/ Italianistik. Trotz der wenigen Mitarbeiter und des geringen finanziellen Spielraums kann die Abteilung Italianistik auf vielfältige Aktivitäten zurückblicken, die anläßlich ihres 20-jährigen Bestehen im Juli 2014 in einem von Mitarbeitern ebenso wie von Studierenden ausgerichteten Festaktes präsentiert wurden. Dabei reicht die Bandbreite einerseits von einer breit angelegten Lehre über die Zeitschrift HORIZONTE bis hin zu einem Lektorat für sardische Sprache und Kultur, das jahrelang bestanden hat und lange Zeit das einzige Lektorat für sardische Sprache weltweit war.

Andererseits hat der Italienische Staat im Verbund mit der Universität und unter Federführung der Abteilung Italianistik in Stuttgart ein Italien-Zentrum eingerichtet. Es wurde am 22.11.2007 im Beisein des italienischen Botschafters Dr. Puri Purini, des italienischen Generalkonsuls Dr. Faiti Salvadori, des Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Günther Oettinger, des Oberbürgermeisters der Stadt Stuttgart, Dr. Wolfgang Schuster, und des Rektors der Universität Stuttgart, Prof. Dr. Wolfram Ressel, festlich eingeweiht. Informationen hierzu finden Sie auf den Homepages des IZKT und des Italien-Zentrums (IZ). Für sein außerordentliches politisches und interkulturelles Engagement für die italienische Kultur in Deutschland, die Kooperation der beiden Länder vor allem im Bereich des kulturellen Austausches und für die Italianistik wurde Prof. Dr. Georg Maag am 22.10.2008 vom italienischen Generalkonsul in Vertretung des Präsidenten der Republik Italien die Auszeichnung des Cavaliere dell’Ordine della Stella della Solidarietà Italiana verliehen.

 Foto Sixtinische Kapelle: Dnalor_01, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0

Kontakt

Dieses Bild zeigt Maag
Dr.

Sabrina Maag

wissenschaftliche Mitarbeiterin