Forschung

Forschungsinteressen der Stuttgarter Italianistik

Forschungsschwerpunkte

Unsere Forschungsinteressen richten sich auf Text-Bild-Beziehungen und verbinden die Italianistik mit Digital Humanities. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Frühen Neuzeit mit Projekten zu Magie und Hexen, zur italienischen Komödie und Tragödie. Ein besonderes Augenmerk gilt Venedig und Übersetzungsfragen. Die Abteilung verfügt über ein Lektorat für Sardisch, das mit einer eigenen Zeitschrift auch in der Forschung aktiv ist.

Sardisch

Comparatio

Komparatistische Zeitschrift mit romanistischem Schwerpunkt, herausgegeben von Linda Simonis, Annette Simonis und Kirsten Dickhaut

Link zur Verlagshomepage

culturae – Intermedialität und historische Anthropologie

Buchreihe im Harrasowitz-Verlag, herausgegeben von Kirsten Dickhaut und Jörn Steigerwald

Link zur Verlagshomepage

Kontakt

Dieses Bild zeigt  Gesine Hindemith
Dr.

Gesine Hindemith

Akademische Rätin

Zum Seitenanfang