Romanische Literaturen I

Projekte

Hier finden Sie einen Überblick zu den Projekten der Abteilung. Neben Zusammenfassungen von Mitarbeiterprojekten sowie Verweisen auf Projektseiten werden sind hier auch Ergebnisse von Projektseminare geschildert.

Thyssen Projekt: "Magische(s) Gestalten"

Das Projekt Magische(s) Gestalten in der christlichen Welt. Über die Bedeutung von Zauberern, Magiern und Hexen und ihre »Lenkung der Dinge« in der italienischen Literatur der Renaissance wird seit 1. Februar 2017 von der Fritz Thyssen Stiftung gefördert. Das Projekt kooperiert eng mit de Stuttgart Research Center for Text Studies (SRCTS) und dem Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT). Zwei Promotionen, zum Epos und zum Theater des Cinquecento, entstehen u.a. im Rahmen des Projekts.

Projektseite

IZKT-Projekt "Theater/Nationen – Frankreich und Italien"

Projektseminar mit abschließender Ausstellung im Institut français Stuttgart

Leitung: Dr. Gesine Hindemith

Mehr Informationen

IZKT-Projekt "Theatertechnik - Theaterkunst"

Hofkultur, französisch-deutsches Drama und europäische Künste

Leitung: Prof. Dr. Kirsten Dickhaut und Prof. Dr. Sandra Richter

Mehr Informationen

"Escrituras andantes". Text- und Schriftkonzepte im frühneuzeitlichen Drama bei Fernando de Rojas, Ludovico Ariosto, Niccolò Machiavelli und Théodore de Bèze (Sven Thorsten Kilian)

Das von der Fritz Thyssen-Stiftung geförderte Forschungsprojekt "Escrituras andantes" zeigt am Gegenstand frühneuzeitlicher Dramentexte aus der französischen, italienischen und spanischen Literatur, inwiefern der Wandel der Medienkonstellationen, die den Kontinent in den Jahren 1450–1600 kennzeichnet, die Neu-Erfindung der Gattung und deren aus der Antike überlieferten Subgenres Komödie und Tragödie prägt.

Projektseite

Kontakt

 

Martina Wentzel

Sekretariat

Dieses Bild zeigt Dickhaut
Prof. Dr.

Kirsten Dickhaut

Stellvertretende Direktorin ILW / Abteilungsleiterin Romanische Literaturen I - Galloromanistik